1) Haben Sie die erste Gruppe von E-Mail-Abonnenten gewonnen? Anschließend sollten Sie langsam Ihre eigene Vorlage für Newsletter erstellen. Das geht ganz einfach im Menüpunkt "Template Übersicht" und dann rechts unter "Template erstellen".




Sobald Sie diesen Button anklicken, öffnet sich das Fenster "Template erstellen" mit drei verschiedenen

Auswahlmöglichkeiten. Sie können die einfachste Variante auswählen, z. B. den "Drag & Drop Editor, der sich

besonders gut eignet, wenn Sie noch keine Erfahrungen mit HTML-Codes gemacht haben, oder Sie wählen eine Vorlage aus, die bereits unter "Vordefinierte Vorlagen" für Sie erstellt wurde und können diese ganz einfach bearbeiten.


Die Vorlagen, die Sie am häufigsten verwenden, können unter dem Tag "Favoriten" hinzugefügt werden, um schnell darauf zuzugreifen. Wenn Sie jedoch eigene Vorlagen erstellt haben, finden Sie diese unter "Eigene Vorlagen".


Mit dem HTML-Editor können Sie Vorlagen erstellen und erstellte Vorlagen bearbeiten. Sie müssen auf den mittleren roten Button "<> HTML-Editor Öffnen" klicken oder sie lassen sich die auf Ihrem Computer gespeicherten Vorlagen unter "Datei Import" exportieren, indem Sie den Button "Template-Datei Hochladen" auswählen.


2) Wenn Sie sich für den "Drag & Drop Editor" entscheiden und bereits eine Vorlage ausgewählt haben, sehen Sie den Punkt "Template Editor". Hier können Sie ganz bequem per Drag-and-Drop Elemente zu Ihrer Vorlage hinzufügen. In erster Linie werden meistens die Punkte "Image", "Text" und "Social Share" genutzt.

 


Nachdem Sie auf den Text oder das Bild geklickt haben, wird der Bereich geöffnet, indem Sie den Text formatieren können. Einmal ausprobiert, ist es eigentlich super einfach. Es ist zu empfehlen, dass Sie Ihr Blog-Logo immer oben in die Nachricht einfügen und die Nachricht textlich und visuell so einfach wie möglich gestalten. Achten Sie auch darauf, einen guten Titel zu wählen! Anfangs werden häufig Fehler gemacht und langweilige Titel ausgewählt, an denen niemand interessiert ist. Infolgedessen werden E-Mails kaum bemerkt, aber hier können Sie zuerst die Vorlage entwerfen und diese dann immer wieder verwenden. 


3) Wenn Sie fertig sind, können Sie auf der rechten Seite den Button "Vorschau & Testmail" auswählen, um Feedback vom Support-Team zu der von Ihnen erstellten Vorlage zu erhalten. Wichtiger Hinweis, damit Sie Ihre Energie nicht verschwenden, vergessen Sie nicht, Ihre Ergebnisse zu speichern. Der Speicher-Button ist genau daneben. Wenn Sie vergessen zu speichern, werden Sie vor dem Versenden der Testmail oder beim Schließen der Seite dazu aufgefordert, die erstellte Vorlage zu speichern.


Das Fenster "Template Vorschau" wird zum Testen Ihrer personalisierten Vorlage verwendet. 

Im linken Feld können sie sich die Vorlage von verschiedenen Geräten aus anzeigen lassen, indem Sie die Tabs: Smartphone, Tablet oder Computer auswählen. 

Im Feld "Personalisierung" auf der rechten Seite müssen Sie das Formular vollständig mit persönlichen Daten ausfüllen, bevor Sie die Test-E-Mail Versenden könnenSie können hier auch die E-Mail Adresse des Support-Teams sehen, an die Ihre Testmail weitergeleitet wird.





4) Im letzten Fenster "Testmail versenden" können Sie weitere E-Mail Adressen angeben, wenn Sie möchten. Diese erhalten dann ebenfalls Ihr neu erstelltes Template. Jetzt müssen Sie nur noch auf den Button "Testmail verschicken" klicken und fertig! Die von Ihnen erstellte Vorlage wird nun an das Support-Team weitergeleitet. Sie können sich zurücklehnen und entspannen und sich auf eine schnelle Antwort freuen.  



Sie werden feststellen, dass dies sehr einfach ist, jetzt hängt es von Ihnen und Ihrer Kreativität ab. Erstellen Sie weiterhin Newsletter, die Ihre Abonnenten zufrieden stellen werden!