Der Begriff Whitelist bedeutet übersetzt „weiße Liste“ und stellt in der IT eine Ausprägung Filter dar, der die auf der Liste enthaltenden E-Mail- und IP-Adressen ebenso Domains als gesondert gewiss und seriös einstuft. Eine Whitelist stellt hierdurch das Gegenteil zur Blacklist dar. 


1) In einer kurzen Anleitung soll verständlich werden, wie eine Whitelist hinzugefügt wird. Wenn Sie sich in der "Whitelistsübersicht" befinden, klicken Sie auf den roten Button oben rechts „Whitelist Hinzufügen“.



2) Wenn sich das Fenster "Whitelist hinzufügen" öffnet, müssen Sie nur noch einen Namen in das Feld Name* eintragen und folgend auf den Button "Speichern" klicken. Da dies allein eine Veranschaulichung sein soll, haben wir in den Bereich "Test" eingetragen. Oben rechts wird Ihnen kurz eingeblendet, dass Ihre Whitelist hinzugefügt wurde. In der "Whitelistsübersicht" müssten Sie nun die neu erstellte Whitelist sehen können.



3) Die Whitelist "Test" befindet sich ganz oben in der Liste. Folgende Informationen bezüglich Ihrer Whitelist können sie aus der Liste entnehmen: zugehörige E-Mails, Erstellungszeitpunkt und die letzte Änderung.